Privatkunden

Kennzeichnung der Stromlieferungen 2016 der Vorarlberger Kraftwerke AG, Lindenberg

gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz vom 7. Juli 2005, geändert 2012 

1) Prozentanteil beim Produkt „VKW Strom“ wie beim VKW Unternehmensmix.

2) Strom, der nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert wurde und für den die Kunden die EEG-Umlage bezahlt haben. Deutschlandweit ist der Anteil kleiner als bei der VKW, da die Umlage für stromintensive Unternehmen begrenzt ist.

 

Stand der Informationen: 8. September 2017

Die Stromkennzeichnung der VKW enthält entsprechend dem Energiewirtschaftsgesetz 2005:

VKW Strom wird aus dem natürlichen Zufluss von illwerke vkw-Wasserkraftwerken, in Wasserkraftwerken aus der Donau und anderen Flüssen, in Gas- und Kohlekraftwerken in Österreich und in gesetzlich geförderten Ökostromanlagen in Deutschland erzeugt.

Stromlieferungen von Lieferanten werden entsprechend den Vereinbarungen mit dem Lieferanten bewertet.

Ökoenergie nach dem Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG), die mit Einspeisetarifen finanziell gefördert wird. Alle Stromversorger in Deutschland müssen jährlich eine bestimmte EEG Quote übernehmen.

VKW-Stromlieferungen an Letztverbraucher in Deutschland

Die VKW lieferte 2016 an Letztverbraucherinnen und Letztverbraucher in Deutschland
209.361.383 kWh elektrische Energie (2015: 206.502.460 kWh).

Bericht über die Ermittlung der VKW-Stromlieferungen für 2015 und 2016