Privatkunden

Wie entsteht der Strompreis an der Börse?

Energiepreise orientieren sich am Großhandelsmarkt

Der liberalisierte Strommarkt ist als Wettbewerbsmarkt organisiert, in dem Endkundenpreise auf Basis der Großhandelspreise gebildet werden. Dies ist Marktstandard und gilt für alle Stromlieferanten im Markt. Zudem reicht die Eigenerzeugung von illwerke vkw nicht aus, um den Bedarf der Kunden das ganze Jahr abzudecken. Vor allem im Winter müssen sehr große Energiemengen zugekauft werden. 2022 war bisher zum Beispiel ein sehr trockenes Jahr. Die Eigenerzeugung liegt deshalb rund 25 Prozent unter dem Durchschnitt. 

Damit sind die Großhandelspreise maßgeblich für unsere Energiebeschaffung und Preise der Energielieferung. Dank unserer langfristigen und risikominimierenden Beschaffungs- und Preisstrategie können wir jedoch unseren Kunden seit vielen Jahren Strompreise bieten, die deutlich niedriger sind als in anderen Region Deutschlands.
 

Der Großhandelspreis entsteht an der Börse

Der Strompreis entsteht aus Angebot und Nachfrage. Entscheidend für den Strompreis ist der Angebotspreis (= Grenzkosten) des letzten Kraftwerks, welches noch zur Deckung der Nachfrage benötigt wird. Für jede erzeugte Kilowattstunde wird dann der gleiche Marktpreis bezahlt. Durch Börsenpreise über den jeweiligen Grenzkosten können Kraftwerke auch ihre Fixkosten decken. Zudem werden so Investitionsanreize für den Ausbau Erneuerbarer Energien gesetzt, da diese die günstigsten Stromerzeuger sind.

Welche Hintergründe führen zu den beispiellosen Preisanstiegen an der Börse?

Hohe Energie-Nachfrage: Die Wirtschaft und damit die Nachfrage nach Energie hat sich nach dem Einbruch durch die Corona-Pandemie unerwartet rasch und stark erholt. Dadurch lagen die Energiepreise schon Ende 2021 vor dem Kriegsausbruch auf außergewöhnlich hohem Niveau.

Erdgaspreise: Anfang 2022 hat die Krise in der Ukraine dann zu einem weiteren Anstieg der Großhandelspreise für Erdgas und auch Steinkohle geführt. Diese Rohstoffe haben direkten Einfluss auf den Strompreis, da sie zur Stromerzeugung eingesetzt werden, wenn Erneuerbare Energien den Strombedarf nicht decken können.

Preise für CO2-Emissionszertifikate gestiegen: Verstärkte Bemühungen zum Klimaschutz haben zu einem starken Preisanstieg der CO2-Emissionszertifikate geführt. Dies erhöht wiederum die Stromerzeugungskosten von fossilen Kraftwerken, da diese CO2 emittieren.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Wie setzt sich der vkw Strompreis zusammen und wie verändert sich dieser im Jahr 2023?

Warum ist Energiesparen so wichtig und wie unterstützt illwerke vkw dabei?